LKA-Veranstaltung: Einbruchschutz

wbg_ostseeplatz_lka_2
wbg_ostseeplatz_lka_3
wbg_ostseeplatz_lka_1

Im Juli 2014 fand für unser Mitglieder und MieterInnen eine Informationsveranstaltung vom Landeskriminalamt zum Thema Einbruchschutz statt.
Grundvoraussetzung für guten Einbruchschutz ist eine umfassende Sicherung des Hauses bzw. der Wohnung durch Schlösser und Verriegelungen. Nützliche Tipps:

  • Fenster und Balkontüren geschlossen halten und nicht „angekippt“ lassen. Denken Sie daran: Gekippte Fenster sind offene Fenster. (Es besteht dann eventuell kein Versicherungsschutz.)
  • Halten Sie die Hauseingangstür auch tagsüber geschlossen und öffnen Sie den Türdrücker erst, wenn Sie geprüft haben, wer das Haus betreten möchte.
  • Bei Verlassen der Wohnung die Haustür immer abschließen. Wichtig: Den Schlüssel zweimal umdrehen.
  • Wer Angst hat, sich auszuschließen sollte Schlüssel besser bei Freunden oder Nachbarn hinterlegen und nicht einen Ersatzschlüssel unter der Fußmatte oder in Blumenkästen verstecken.
  • Rollos und Jalousien nicht dauerhaft herunterlassen um zu signalisieren, dass Sie da sind.
  • Dichte Bepflanzung von Balkonen und Fenstern kann auch ein praktischer Sichtschutz bei Einbrüchen sein.
  • Der Türspion ist die beste Einlasskontrolle. Ist das Sichtfeld jedoch zu klein, sodass die Tür doch geöffnet werden muss, bietet es sich an, einen Sperrbügel oder eine Kette an der Haustür anzubringen.